Hier ist, wie die Aufnahme von Ballaststoffen in Ihrer Ernährung Ihr Herz gesund machen kann

Ändere diese Diät und dein Herz wird dir dafür danken!

Bis vor etwa zwei Jahrzehnten wurden Herzprobleme als eine Notlage der Alten und Kranken angesehen, aber in der heutigen technologiegetriebenen Stadt fallen sogar Menschen in ihren späten Zwanzigern und frühen Dreißigern Herzkrankheiten zum Opfer - hoher Blutdruck, hohe Cholesterinwerte, Herzinfarkt werden ein Weg zur gemeinsamen. Fügen Sie dazu die Last der zunehmenden Zahl von Städtern hinzu, die an Diabetes vom Typ II leiden; Es macht das Herz anfällig und anfällig für eine Vielzahl von Herzkrankheiten. Aus diesem Grund sind einige gute Vorsorgemaßnahmen erforderlich. Wenn es um Prävention und Pflege geht, glauben die meisten Experten, dass ein wenig Aufmerksamkeit für Ernährung und Bewegung einen großen Beitrag zur Stärkung der Herzgesundheit leisten kann. Eine Möglichkeit, Ihre Ernährung zu einer herzfreundlichen Ernährung zu machen, ist die Aufnahme von mehr Ballaststoffen. Hier sind einige weitere Gründe, ballaststoffreiche Diäten zu essen.

Nach verschiedenen Studien hilft Faser in Ihrer Diät viel, Ihr Herz gesund zu halten und die anderen Parameter wie Blutdruck, Cholesterin und Herzfrequenz in Schach zu halten. Fiber-reiche Diäten helfen auch, eine Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) und koronarer Herzkrankheit (KHK) zu verhindern. So helfen verschiedene Ballaststoffe aus verschiedenen Lebensmitteln, das Herz gesund zu erhalten:

Unlösliche Fasern

Diese Art von Faser ist, was Leute als Raufutter bezeichnen. Sie sind in pflanzlichen Lebensmitteln vor allem Stiel, Schalen und Samen, wie in Vollkornprodukten, Nüssen und verschiedenen Gemüsesorten. Diese Art von Faser ist in Wasser unlöslich. Sie brechen also nicht im Darm auf und werden vom Blut absorbiert. Studien zeigen, dass die Einnahme von mindestens 7 g unlöslicher Ballaststoffe pro Tag das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich reduziert. Dies bedeutet, etwas mehr als eine halbe Tasse Kartoffeln, Süßkartoffeln oder andere stärkehaltige Gemüse zu haben. Hier sind einige ballaststoffreiche Lebensmittel, aus denen Sie wählen können.

Lösliche Fasern

Diese Art von Faser ist wasserlöslich und hilft dem Stuhl weich zu werden. Die besten Quellen für lösliche Ballaststoffe sind Nüsse, Samen, Erbsen, Linsen, Obst und Gemüse. Studien deuten darauf hin, dass die Aufnahme von mindestens 4 g löslichen Ballaststoffen in Ihrer Ernährung das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen senkt. Wahrscheinlich ist dies ein Grund, warum viele Experten vorschlagen, auf eine mediterrane Ernährung, die eine Menge pflanzlicher Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Nüsse und eine richtige Mischung aus löslichen und unlöslichen Ballaststoffen enthält gehen. "Ballaststoffe in Ihrer Ernährung helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren und verhindert eine Spitze in der gleichen. Ballaststoffe eignen sich besonders gut für Diabetiker mit schwankendem Blutzuckerspiegel. Es ist auch bekannt, dass Diabetes die Herzgesundheit beeinflusst. Das Essen von ballaststoffreicher Nahrung funktioniert also in beiden Richtungen - kontrolliert den Blutzuckerspiegel und reduziert auch das Risiko von Herzerkrankungen ", sagt Dhvani Shah, Heilpraktiker und Sportmediziner, Mumbai. Hier sind einige gesundheitliche Risiken, zu viel Ballaststoffe zu essen.

Faser aus Getreide reichen Lebensmitteln

Die meisten Getreidearten können mit Sicherheit als reich an unlöslichen Ballaststoffen bezeichnet werden, einige von ihnen können jedoch auch Spuren von löslichen Ballaststoffen aufweisen. Studien haben gezeigt, dass Getreidefasern wie Vollkorn, Gerste, Dalia, etc., helfen, das Risiko von verschiedenen Arten von Herzerkrankungen zu reduzieren. Verschiedene Studien kamen zu dem Schluss, dass mindestens 7 g Ballaststoffe pro Tag aus Getreide das Mittel sind, was wiederum bedeutet, dass mindestens 1/4 enthalten istth Tasse Getreide in Ihrer Ernährung in irgendeiner Form.

Faseraufnahme von Früchten

Es gibt einen Grund, warum sie sagen, dass ein Apfel pro Tag den Doktor weg hält. Je höher der Verbrauch von Ballaststoffen durch Obst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Herzkrankheiten entwickeln. Studien deuten darauf hin, dass eine höhere Zufuhr von Obstfasern von bis zu etwa 5-8 g / Tag, was etwa zwei bis vier Portionen Obst entspricht, das Herz davor bewahren kann, einer CVD oder CHD zum Opfer zu fallen.

Faseraufnahme aus Gemüse

In einigen Studien wurde untersucht, wie die Aufnahme von Ballaststoffen aus Gemüse, ausgenommen Kartoffeln, die Gesundheit des Herzens beeinträchtigte. Es wurde beobachtet, dass eine größere Aufnahme von Pflanzenfasern bis zu einer Aufnahme von etwa 6 g / Tag das Risiko von KHK und 10 g / Tag von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzierte, was bedeutet, dass täglich mindestens vier bis sechs Portionen Gemüse benötigt werden.

Wenn Sie nicht wissen, wie viel Ballaststoffe Sie essen müssen, um Ihr Herz gesund zu halten, wenden Sie sich an einen Ernährungsberater oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, welche Lebensmittel Sie essen sollten und welche Sie vermeiden sollten, Ihr Herz gesund zu halten. Aber die Quintessenz ist, dass Sie nicht vergessen sollten, Ballaststoffe in Ihre Ernährung für Ihr Herz zu integrieren.

Referenz:

Threapleton, D.E., Greenwood, D.C., Evans, C.E.L., Cleghorn, C.L., Nykjaer, C., Woodhead, C., ... Burley, V.J. (2013). Nahrungsfaseraufnahme und Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen: systematische Überprüfung und Meta-Analyse. Das BMJ, 347, f6879. //doi.org/10.1136/bmj.f6879

Bildquelle: Shutterstock

Schau das Video: Die Verdauung des Menschen

Senden Sie Ihren Kommentar