Welt-AIDS-Tag: 7 ayurvedische Kräuter zur Stärkung der Immunität bei HIV-positiven Patienten

Wenn Sie HIV-AIDS haben, kombinieren Sie regelmäßige HIV-Behandlung mit diesen ayurvedischen Kräutern für beste Ergebnisse.

Wenn Sie positiv auf HIV getestet wurden, ist es an der Zeit, Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Immungesundheit zu richten. Der HIV-Virus greift das Immunsystem an; und im Laufe der Zeit schwächt es Ihre Verteidigung gegen opportunistische Infektionen. Abgesehen von einem guten Lebensstil ist es wichtig, Ihre Ernährung mit immunstärkenden Kräutern und Medikamenten zu stärken. Ayurveda bietet eine wirksame Ergänzung zur herkömmlichen HIV-Behandlung durch starke Kräuter, die sicher und frei von Nebenwirkungen sind. Kräuter wie Aloe Vera und Kurkuma stärken das Immunsystem, geben ihm die notwendige Stärke gegen die HIV-Attacken und minimieren gleichzeitig die toxischen Wirkungen von Standard-HIV-Medikamenten. Dr. Surya Bhagwati aus Dr. Vaidyas New Age Ayurveda empfiehlt einige starke Kräuter und Heilmittel, um Ihr Immunsystem gesund zu halten.

1 Aloe Vera

Diese Heilpflanze mit breitem gesundheitlichem Nutzen kann in den meisten Haushalten gefunden werden. Aloe Vera oder Kumari ist ein entzündungshemmendes Kraut und hat bei regelmäßiger Einnahme eine heilende Wirkung auf das Immunsystem der HIV-infizierten Person.

2 Knoblauch

Knoblauch ist ein bekannter Immunmodulator und ein entzündungshemmendes Mittel. Die Verbindung Allicin in Knoblauch gefunden hat antimikrobielle und antivirale Eigenschaften. Diejenigen, die mit HIV diagnostiziert wurden, können entweder ganze Knoblauchzehen als Teil ihrer täglichen Ernährung essen oder Knoblauchzusätze verwenden. Befolgen Sie einige Diät-Tipps, um die Immunität bei HIV-Patienten zu verbessern.

3 Kurkuma

Curcumin, ein in Kurkuma enthaltenes Gelbpigment, hat antioxidative, entzündungshemmende, krebshemmende und antimikrobielle Eigenschaften, was es zu einem potenziell starken Kraut gegen HIV-AIDS macht. Es wird auch gesagt, um zu verhindern, dass HIV zu ausgewachsenem AIDS wird. Kombinieren Sie immer Kurkuma mit Pfeffer für bessere Ergebnisse.

4 indische Stachelbeere

Stachelbeeren, Amla oder Amlaki ist eine reiche Quelle von Vitamin C und anderen nützlichen Antioxidantien, die das Immunsystem stark hält. Die nahrhafte Frucht ist auch ein Teil vieler ayurvedischer Präparate wie Chyavanprash, die für die Immungesundheit für Menschen mit einer HIV-Belastung gut ist.

5 Shatavari

Auch der indische Spargel genannt, ist Shatavari ein starkes Kraut, das das Immunsystem stärkt und seine Funktionen durch die Stimulierung von Immunzellen verbessert. Regelmäßige Einnahme dieses Krauts hilft dem HIV-Infizierten Körper abzuwehren externe Infektionen.

6 Guduchi

Einer der besten Immunmodulatoren im Ayurveda ist Guduchi, auch bekannt unter seinem wissenschaftlichen Namen tinospora cordifolia. Es hilft beim reibungslosen Funktionieren des Immunsystems, indem es im Blut der HIV-infizierten Person einen ausreichenden Spiegel an weißen Blutkörperchen aufrechterhält.

7 Kalmegh

Auch bekannt unter seinem wissenschaftlichen Namen andrographis paniculata, ist Kalmegh Kraut bekannt für seine immunmodulatorischen Eigenschaften. Klinische Studien wurden durchgeführt, um die Rolle des Krautes bei der Behandlung von HIV-Infektionen zu untersuchen. Regelmäßige Einnahme von Kalmegh gewährleistet auch den Schutz der Leber vor den schädlichen toxischen Wirkungen von HIV-Medikamenten.

Bildquelle: Shutterstock

Senden Sie Ihren Kommentar