6 einfache Expertentipps, um eine gute sexuelle Gesundheit aufrechtzuerhalten

Dr. Hrishikesh Pai teilt einige Tipps, wie man eine gute sexuelle Gesundheit aufrecht erhält.

Das mangelnde Bewusstsein für sexuelle Gesundheit ist einer der Gründe dafür, dass die Zahl der Sexualstörungen in Indien zunimmt. Schlechte Sexualhygiene und reproduktive Gesundheit können einen großen Beitrag dazu leisten, dass Sie von Krankheiten bedroht sind. Einige Beispiele für Störungen des Fortpflanzungssystems sind Unfruchtbarkeitsprobleme, gynäkologische Probleme wie Endometriose, Probleme des Harnsystems, Geschlechtskrankheiten, sexueller Dysfunktion, schmerzhafter Geschlechtsverkehr, Bedenken bezüglich "normalem" oder akzeptablem Sexualverhalten und Lebensstil, Geburtenkontrolle und Krebs des Gebärmutterhalses oder der Prostata . Englisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...2/index.html Nach ein paar Tipps können Sie jedoch das Risiko für eine Fortpflanzungsstörung senken und eine gute sexuelle Gesundheit aufrechterhaltenDr. Hrishikesh D Pai, Direktor IVF & Infertility am Fortis Bloom IVF Zentrum, Delhi & ehemaliger Generalsekretär der Indigenen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Die folgenden Tipps können befolgt werden, um sicherzustellen, dass Sie eine gute sexuelle Gesundheit beibehalten.

1. Essen Sie eine gesunde Diät. Gesunde Nahrung nährt den Körper und ermöglicht es, in vielen Situationen, einschließlich Sex, bestmöglich zu sein.

2. Vermeiden Sie das Rauchen.Rauchen reduziert Ihre Vitalität. Tabak führt auch zu einer Verengung der Blutgefäße, einschließlich in den Genitalien. Bei Männern kann diese Verringerung des Blutflusses zu Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung oder Aufrechterhaltung einer Erektion führen. Bei Frauen kann es zu einer Verringerung der Schmierung kommen. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Rauchen die reproduktive Gesundheit von Männern und Frauen beeinflusst.

3. Pflegen Sie ein gesundes Gewicht. Übergewichtige oder fettleibige Menschen haben ein höheres Risiko für Bluthochdruck, Hypercholesterinämie und Diabetes, Erkrankungen, die die sexuelle Gesundheit beeinträchtigen können.

4. Begrenzen Sie den Alkoholkonsum. Der Konsum großer Mengen Alkohol kann sich negativ auf die sexuellen Fähigkeiten von Männern und Frauen auswirken.

5. Kommunizieren Sie mit Ihrem Partner. Fühlen Sie sich wohl bei Ihrem Partner und sprechen Sie mit ihnen über alles, was Sie beunruhigen könnte.

6. Schützen Sie sich. Sicherheit steht immer an erster Stelle. Die Verwendung eines Kondoms reduziert das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft und einer sexuell übertragbaren Infektion (STI). Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre sexuelle Hygiene verbessern können.

Schau das Video: Kombucha bei Grauen Haaren und zur Reduzierung von Faltenbildung

Senden Sie Ihren Kommentar