Weltpneumonie-Tag - Tests für Lungenentzündung

Das Auftreten von pfeifenden, blubbernden oder rissigen Geräuschen veranlasst Ihren Arzt, die folgenden Tests anzuordnen, um die Diagnose einer Lungenentzündung zu bestätigen

Lungenentzündung kann jeden betreffen, aber Kinder, Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen oder ältere Erwachsene sind häufiger betroffen. Der lebensbedrohliche Zustand, der meist durch Bakterien verursacht wird, wird oft für Erkältung oder Grippe gehalten. Eine frühzeitige Diagnose kann bei der Behandlung helfen und Leben retten.

Ihr Arzt wird eine Lungenentzündung vermuten, wenn Ihre medizinische Vorgeschichte und körperliche Untersuchung einige Hinweise geben. Lesen Sie, um herauszufinden, was die 8 häufigsten Anzeichen und Symptome einer Lungenentzündung sind. Ein Stethoskop beurteilt Ihre Atemqualität. Das Auftreten von pfeifenden, blubbernden oder rissigen Geräuschen veranlasst Ihren Arzt, die folgenden Tests anzuordnen, um die Diagnose einer Lungenentzündung zu bestätigen.

1. Bluttest

Eine vollständige Blutzellzählung (CBC) kann helfen, eine Infektion zu bestätigen. Die Zahl der weißen Blutkörperchen nimmt bei einer bakteriellen Infektion zu. Manchmal nehmen Ärzte eine Blutprobe aus einer Vene für eine Blutkultur. Es kann helfen, die Bakterien zu identifizieren, die die Infektion verursachen und dadurch die Wahl des Antibiotikums leiten.

2. Urin-Tests

Urin-Antigen-Tests können hilfreich sein bei der Diagnose einer Lungenentzündung, die durch Streptococcus pneumoniae und Legionella pneumophila verursacht wird.

3. Sputum-Kultur

Ihr aus einem tiefen Husten gewonnener Sputum kann im Labor auf Identifizierung der verursachenden Bakterien getestet werden. Der Test kann helfen festzustellen, welches Antibiotikum am besten ist.

4. Brust Röntgen

Eine Thorax-Röntgenaufnahme visualisiert das Innere Ihrer Lunge, um das Ausmaß zu bestimmen und den Ort der Infektion zu identifizieren.

5. CT-Scan

Ein CT-Scan, der ein detaillierteres Bild Ihrer Lunge liefert, kann in schweren Fällen empfohlen werden. Der Scan kann auch nützlich sein, wenn die Behandlung nicht geholfen hat, Ihre Lungenentzündung zu beseitigen.

6. Pulsoximetrie

Die Sauerstoffsättigung des Blutes sollte idealerweise über 95% liegen. Lungenentzündung kann die Bewegung von ausreichend Sauerstoff aus Ihren Lungen in Ihr Blut verhindern. Daher kann die Messung des Blutsauerstoffspiegels zur Diagnose einer Lungenentzündung beitragen. Die Pulsoximetrie ist eine einfache, nicht-invasive Methode zur Überwachung Ihrer Oxygenationsänderungen im Blutsauerstoffspiegel. Der Test verwendet ein Gerät namens Pulsoximeter, das indirekt den Prozentsatz von Hämoglobin überwacht, der mit Sauerstoff in Ihrem Blut geladen ist.

7. Arterielles Blutgas

Arterieller Blutgas-Test wird verwendet, um die verminderte Menge an verfügbarem Sauerstoff im Blut zu messen. Für den Test wird eine Blutprobe aus einer Arterie entnommen, meist in Ihrem Handgelenk. Dies hilft, Ihren Sauerstoff-Kohlendioxid-Austausch zu bestimmen, zeigt die Schwere Ihrer Erkrankung an.

8. Bronchoskopie

Eine Bronchoskopie, d. H. Eine Endoskopie der Lunge, kann erforderlich sein, wenn Sie an einer schweren Lungenentzündung leiden oder sich trotz Behandlung mit Antibiotika nicht bessern. Bei diesem Verfahren wird eine dünne, flexible Röhre mit einer Kamera verwendet, um Ihre Luftröhre und Bronchien direkt zu sehen. Dies ermöglicht Ihrem Arzt, Flüssigkeit oder eine kleine Gewebeprobe zu sammeln und die zugrundeliegenden Infektionsursachen zu bestimmen, wie zum Beispiel eine Masse oder ein inhalierter Fremdkörper.

Senden Sie Ihren Kommentar