Welt Schilddrüse Tag - Schilddrüsenerkrankungen - Arten, Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlungen

Es könnte ein kleines Organ sein, aber eine leichte Fehlfunktion desselben kann zu großen Problemen führen. Hier ist alles, was Sie über Schilddrüsenerkrankungen wissen müssen.

Die Schilddrüse ist zweifellos eine der wichtigsten Drüsen des menschlichen endokrinen Systems. Es sezerniert Hormone, die den Stoffwechsel und andere wichtige Funktionen des Körpers regulieren und somit das Wachstum und die Entwicklung desselben anregen.

Die Schilddrüse produziert zwei wichtige Hormone, nämlich das Thyroxin (T4) und das Trijodthyronin (T3). Von diesen beiden Hormonen wird das Hormon T3 als wichtiger für die Aufrechterhaltung des Stoffwechsels und anderer Körperfunktionen angesehen. Wenn es in den Systemen freigesetzt wird, wird ein großer Teil des T4-Hormons in T3-Hormon umgewandelt, was eine normale Funktion des Systems ist.

Wie funktioniert die Schilddrüse?

Nun, obwohl es einfach aussehen mag, dass die Schilddrüse nur Schilddrüsenhormone produziert, passiert eine Menge im Körper, um diesen Prozess zu ermöglichen. Die Schilddrüse wird von der Hypophyse reguliert, einer anderen wichtigen Drüse im Gehirn. Die Hypophyse wiederum wird durch den Hypothalamus reguliert, der Teil des menschlichen Gehirns ist. Der Hypothalamus sezerniert ein Hormon namens Thyrotropin-Releasing-Hormon (TRH), das wiederum ein Signal an die Hypophyse sendet, um Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH) freizusetzen. Das TSH signalisiert der Schilddrüse erneut die Ausschüttung der Schilddrüsenhormone. Lesen Sie auch Schilddrüse Fakten, die Sie wissen müssen.

Was ist eine Schilddrüsenerkrankung?

Wenn das oben erwähnte Gleichgewicht aus irgendwelchen Gründen gestört ist, die zu einer erhöhten oder verringerten Produktion von Schilddrüsenhormon führen, verursacht es verschiedene Schilddrüsenerkrankungen. Darüber hinaus strukturelle Anomalien in der Drüse. Lesen Sie auch 10 Fakten, die Sie über Schilddrüsenerkrankungen wissen sollten.

Arten und Ursachen von Schilddrüsenerkrankungen:

Da die Schilddrüsenhormone eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und Wachstum spielen, ist es notwendig, dass eine optimale Menge der Hormone innerhalb des menschlichen Systems für die richtige Funktion und Ernährung zirkulieren. Wenn jedoch die Hormone im System leicht ansteigen oder abfallen, könnte dies zu einer Erkrankung führen, die Aufmerksamkeit erfordern könnte.

Wenn es eine übermäßige Menge an Schilddrüsenhormon produziert, könnte es zu einer Krankheit namens Schilddrüsenüberfunktion führen und ein Defizit dieser Hormone kann zu einem Zustand führen, der als Hypothyreose bezeichnet wird.

Die Schilddrüse produziert auch ein anderes Hormon namens Calcitonin. Dieses Hormon reguliert Kalzium, indem es den Kalziumspiegel im Blut senkt. Überschüssiges Calcium könnte wiederum zu einer anderen Hyperkalziämie genannten Erkrankung führen.

Hypothyreose: Dieser Zustand wird durch einen Einbruch der Schilddrüsenhormone im Blut angezeigt. Es passiert, wenn man eine Schilddrüsenunterfunktion oder die Drüsen hat, die die Funktionsstörungen der Schilddrüse kontrollieren, obwohl es auch andere Ursachen gibt, die zu dieser Erkrankung führen können. Es ist in der Regel bemerkt, dass Hypothyreose Frauen mehr als Männer betrifft und schlimmer wird, wenn man altert. Einige der Ursachen, die zu einem niedrigen Schilddrüsenhormonspiegel im System führen und Hypothyreose auslösen können, sind:

  • Hashimoto-Krankheit: Eine Autoimmunkrankheit, die das Gewebe der Schilddrüse angreift.
  • Schilddrüsenentzündung: Entzündung der Schilddrüse, die zu einer geringeren Produktion des Hormons führen kann. Lesen Sie auch, wie Sie Hypothyreose während der Schwangerschaft bekämpfen können.
  • Radioaktive Behandlung von Hyperthyreose Wenn man wegen einer Schilddrüsenüberfunktion mit radioaktiver Therapie behandelt wird, kann die Behandlung während der Korrektur des Zustandes zu einem unangenehmen Ergebnis führen - Unterfunktion der Schilddrüse.
  • Fehlfunktion der anderen wichtigen Drüsen im System:Manchmal kann man eine perfekte gesunde Schilddrüse haben, aber kann immer noch unter dem Problem der Hypothyreose leiden, wenn die Drüsen, die die Funktion der Schilddrüse regulieren, drunter und drüber gehen.
  • Medikamente zur Behandlung von Hyperthyreose:Manchmal können Medikamente, die verschrieben werden, um Hyperthyreose zu kontrollieren, zu einer Schilddrüsenunterfunktion führen, die die Funktion der Schilddrüse suboptimal macht.
  • Jodmangel:Eine jodarme Diät wurde als eine der Hauptursachen für Hypothyreose bei Erwachsenen angesehen. Es wird festgestellt, dass in Gebieten mit niedrigen Jodquellen mehr Menschen an dieser Krankheit leiden.

Hyperthyreose: In diesem Zustand gibt es eine Übersteuerung des Schilddrüsenhormons im Blut aufgrund einer überaktiven Schilddrüse, die die Hormone im Übermaß sekretiert. Einige der häufigsten Ursachen, die zu Hyperthyreose führt, sind:

  • Morbus Basedow: Dies ist der häufigste Grund, der bei Erwachsenen eine Hyperthyreose verursacht.
  • Knötchen in der Drüse: Ein einzelner Klumpen oder mehrere Klumpen, die auf der Schilddrüse wachsen, können seine Funktion nachahmen und mehr Hormone als notwendig absondern.
  • Übermäßige TSH-Sekretion: Manchmal kann ein medizinischer Zustand wie ein Tumor in der Hypophyse eine übermäßige Sekretion von TSH auslösen, die zu einer Hypersekretion des Schilddrüsenhormons führen könnte, das zu dem Zustand führt.
  • Medikamente zur Behandlung von Hypothyreose: Eine übermäßige Einnahme von Medikamenten, die die Schilddrüse zur Produktion der Hormone anregen, kann zu diesem Zustand führen.
  • Schilddrüsenentzündung: Wenn die Entzündung der Schilddrüse zu abnormen Mengen von Hormonen in das System führt, kann es zu Hyperthyreose führen.

Schilddrüsenvergrößerung: In diesem Zustand tritt Schilddrüsenerkrankung aufgrund der strukturellen Veränderungen in der Drüse wie eine Vergrößerung oder Knötchen auf der Drüse erscheinen. Es können gutartige Zysten oder Krebsformen in Form von Knötchen entstehen. Vergrößerung der Schilddrüse wird oft als Kropf bezeichnet. Kropf kann manchmal unbemerkbar sein und zu anderen Zeiten kann es zu einer abnormalen Vergrößerung führen, die eine chirurgische Entfernung des Organs erfordern könnte.

Symptome einer Schilddrüsenfehlfunktion:

Sowohl Hypothyreose als auch Hyperthyreose können negative Auswirkungen auf die Gesundheit einer Person haben. Die Symptome und Anzeichen der Erkrankung können je nach Schweregrad der Erkrankung von Person zu Person variieren.

Einige der häufigsten Symptome von Hypothyreose sind:

  • Extreme Müdigkeit
  • Vergesslichkeit und Verwirrung im Denkprozess
  • Mir ist die ganze Zeit kalt
  • Wiederholte Anfälle von Verstopfung
  • Trockene Haut
  • Blähungen oder Flüssigkeitsansammlungen im Körper
  • Steifigkeit in Gelenken und Muskeln zusammen mit Schmerzen
  • Menorrhagie, übermäßige oder verlängerte Menstruationsblutung
  • Depression

Einige der häufigsten Symptome der Hyperthyreose sind:

  • Sehr stark schwitzen
  • Unverträglichkeit gegenüber Hitze
  • Erhöhte Stuhlgang
  • Leichtes Zittern in den Gliedern
  • Schnelle Herzfrequenz
  • Ungeklärter Gewichtsverlust
  • Übermäßige Ermüdung
  • Konzentrationsproblem
  • Unregelmäßiger Menstruationszyklus
  • Es kann zu unregelmäßigen Herzrhythmus und sogar Herzversagen bei älteren Menschen führen.
  • Eine unbehandelte Hyperthyreose kann zu einem sogenannten Schilddrüsensturm führen, bei dem eine Person unter Bluthochdruck leiden kann, wobei Fieber zu Herzversagen führt.
  • Bei Morbus Basedow können neben den anderen Symptomen auch Augenveränderungen und Hautveränderungen auftreten.

Diagnose der Schilddrüsenerkrankung:

Die Diagnose der Krankheit geschieht oft auf folgende Weise:

Bluttest: Der erste Schritt der Diagnose umfasst einen Bluttest, um die Spiegel des TSH zusammen mit den Spiegeln von T3 und T4 zu überprüfen. Niedrigere Werte würden auf eine Hypothyreose hindeuten und die höheren Werte würden auf eine Hyperthyreose hinweisen. Bei Verdacht auf Krebs kann eine Thyreoglobulin-Level-Kontrolle verlangt werden. In seltenen Fällen kann auch der Blutcalcitoninspiegel überprüft werden. Lesen Sie auch über fünf Tests, um die Schilddrüsenfunktion zu überprüfen.

Bildgebende Verfahren: Dies geschieht in der Regel, wenn der Arzt strukturelle Veränderungen in der Drüse vermutet. Ein Ultraschall- oder Schilddrüsen-Scan kann das Vorhandensein von Zysten, ihre Art und auch das Ausmaß der Schilddrüsenvergrößerung, die stattgefunden hat, erkennen.

Biopsie: Dies wird normalerweise getan, wenn ein Krebsverdacht besteht, das aus der Drüse entnommene Gewebe zu untersuchen, und wenn eine Zyste oder ein Tumor in der Schilddrüse festgestellt wird.

Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen:

Medikation: Im Falle einer Hyperthyreose ist orale Medikation die erste Behandlungslinie, um die Hyperaktivität der Drüse zu reduzieren und die Hormonspiegel im Körper zu kontrollieren.

Zur Behandlung der Hypothyreose wird täglich synthetisches Schilddrüsenhormon gegeben, um das Defizit im System auszugleichen.

Eine sehr kleine Menge synthetisches Hormon kann verabreicht werden, um Kropf zu behandeln, um es auf seine vorherige Größe zu verkleinern.

Chirurgie: Eine Operation kann aus einer Reihe von Gründen vorgeschlagen werden - entweder um einen erkrankten Teil der Drüse zu entfernen, Knötchen oder Zysten zu entfernen oder eine vergrößerte Drüse vollständig zu entfernen, um eine angemessene Behandlung sicherzustellen. In diesem Fall könnte ein lebenslanger Schilddrüsenhormonersatz erforderlich sein.

Eine neue Art von Chirurgie, die sich langsam in Richtung Schilddrüsenoperationen entwickelt, ist die robotische Schilddrüsenoperation. Diese Art der Operation wird empfohlen, gutartige und krebsartige Knötchen der Schilddrüse zu behandeln und wird durch einen Schnitt in der Achselhöhle (Achselhöhle) getan. Dies vermeidet eine sichtbare Narbe am Hals. Speziell entwickelte Retraktoren ermöglichen es den Roboterarmen, die Halsregion zu erreichen und das Gewebe zu entfernen.

Radioaktive Ablation Diese Form der Behandlung wird normalerweise zur Behandlung von Hyperthyreose angeboten, wenn die orale Medikation für die Behandlung unwirksam wird. Das in der Therapie verwendete Jod zerstört den Teil der Drüse, der übersteuert ist, um die Spiegel des Schilddrüsenhormons zur Normalität zu bringen.

Lesen Sie mehr über Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen.

 

Schau das Video: Kopfschmerzen | Arten, Ursachen und Behandlung

Senden Sie Ihren Kommentar