Vitamine, die Ihren Cholesterinspiegel senken können

Dr. Praveen Kulkarni, Consultant-Cardiology, Global Hospitals in Mumbai, spricht über Vitamine zur Senkung des Cholesterinspiegels.

Um Ihr Cholesterin oder Triglyzeride zu senken und Herzkrankheiten in Schach zu halten, wollen viele von uns oft lebensverändernde Nahrungsergänzungsmittel. In der Tat empfehlen heutzutage viele Kardiologen B-Vitamine zu nehmen, die oft als "Energie-Vitamine" bezeichnet werden, um einen Energieschub zu geben. Aber welche funktionieren wirklich? Dr. Praveen Kulkarni, Berater- Kardiologie, Globale Krankenhäuser in Mumbai gibt einen Überblick über einige ausgewählte Ergänzungen.

Flohsamen: Flohsamenschalenfaser ist eine lösliche viskose Faser. Es wurde traditionell als ein Massenabführmittel verwendet, aber es wurden zusätzliche Vorteile bei der Senkung des Blutcholesterins und von Zuckern festgestellt. Kontrollierte Studien, die nach Verzehr von 7-10 g Psylliumschalen durchgeführt wurden, haben nachweislich den Gesamtcholesterin- und LDL-Cholesterinspiegel um 4-6% gesenkt. Weitgehend frei von großen Nebenwirkungen, wirkt es, indem es Cholesterin in die Gallensynthese lenkt und dessen Blutspiegel reduziert.

Fischöl ergänzt: Es wurde festgestellt, dass Populationen mit einer hohen Aufnahme von mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren eine geringe Rate an Herzerkrankungen aufweisen, was ein neues Interesse an Fischölen weckt. Fischöle, die reich an Omega-3-PUFA sind, reduzieren in hohen Dosen (> 6 g / Tag) die Triglyzeridspiegel und senken indirekt den LDL-Cholesterinspiegel. Die Nebenwirkungen in Form von "Fischgeschmack", Übelkeit und GI-Störung sind jedoch häufige Gründe für das Absetzen.

Coenzym Q10: Dies sind natürlich vorkommende endogene Provitamine, die auf zellulärer Ebene als Antioxidantien wirken. Erste Studien zeigten günstige Ergebnisse bei Patienten mit hohem Cholesterinspiegel. Es wurde auch festgestellt, dass Menschen, die Statine einnehmen, einen niedrigen Gehalt an zirkulierendem CoQ10 aufweisen. Eine routinemäßige Supplementation mit CoQ10 bei Patienten mit Statinen / hohem Cholesterin ist jedoch noch nicht wissenschaftlich validiert.

Vitamin B5: Auch als Pantothensäure bezeichnet, spielt es eine wichtige Rolle bei der Cholesterinsynthese. Einige Studien haben eine Verringerung der Triglyceridspiegel mit Vitamin B5 Supplementierung gezeigt. Lesen Sie mehr über 8 natürliche Heilmittel, die helfen können, den Cholesterinspiegel zu senken

Vitamin B3: Es ist ein wasserlösliches Vitamin mit dem Namen Niacin. Vitamin B3 ist ein wichtiges Vitamin, das eine Reihe von biochemischen Reaktionen auf zellulärer Ebene katalysiert. Höhere Dosen von Niacin wirken sich günstig auf das Lipidprofil aus. Es erhöht HDL-Cholesterin und reduziert die Triglyceridspiegel im Blut. Gastrointestinale Nebenwirkungen sind sehr häufig mit den Dosen, die erforderlich sind, um diesen Effekt zu erzielen.

Vitamin C und Vitamin E: Beide diese Vitamine sind Antioxidantien, deren Mangel zurückzuführen ist, Alter, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verursachen. Einige Studien haben gezeigt, dass sie Atherosklerose verlangsamen und LDL-Cholesterin senken können.

Antioxidantien: Sie sind Moleküle, die verhindern, dass durch freie Sauerstoffradikale während des Stoffwechsels Zellschäden entstehen. Die meisten Antioxidantien sind natürlich vorkommend und im Körper vorhanden, zB Vitamin C / E, Coenzym 10 usw. Antioxidantien helfen, das Gleichgewicht im Gewebe zu erhalten und spielen eine Rolle bei der Alterung und der Vorbeugung von Krankheiten. Lesen Sie hier Alles, was Sie wissen wollten - Cholesterin, Lipidprofil, VLDL, HDL und Triglyceride

Es ist wichtig, vor der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten: Die genaue Art der Erkrankung, ihre Behandlungslinie und das Risiko von Komplikationen müssen vor der definitiven Behandlung von einem Arzt beurteilt werden. Nicht überwachte Nahrungsergänzungsmittel können ein falsches Gefühl für eine Krankheitsbekämpfung geben. Auch wenn diskriminierend eingenommen wird, ist das Risiko unerwünschter Nebenwirkungen sogar bei Nahrungsergänzungsmitteln groß.

Denken Sie daran, Ergänzungen sind nur ein kleiner Teil des gesamten Gesundheits- und Lebensstilmanagements: Alle natürlich vorkommenden Ergänzungen, die oben beschrieben sind, haben eine definitive Rolle beim Metabolismus von Cholesterin insbesondere und der Herzgesundheit im allgemeinen. Aber der Gold Standard-Ansatz für nachhaltig gute kardiovaskuläre Gesundheit bleibt eine ausgewogene Ernährung, reich an Vitaminen, Pflanzensterinen, Mineralstoffen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, ergänzt durch regelmäßige Bewegung.

Schau das Video: Wie Cholesterinspiegel senken - mit Hausmitteln ganz natürlich!

Senden Sie Ihren Kommentar