Was sind die Symptome von verstopften Tuben?

Blockierte Tuben zeigen in den meisten Fällen keine Symptome und sind deshalb lange Zeit nicht diagnostiziert worden.

Nicht viele Frauen sind sich der verstopften Tuben bewusst, obwohl es durchaus üblich ist. Laut Statistik sind rund 28% der Frauen, die an Unfruchtbarkeit leiden, in diese Kategorie eingestuft. Wenn Sie sich immer noch wundern, was verstopfte Tuben sind, dann lassen Sie mich Ihnen sagen, dass es ein Zustand ist, der eine Blockierung der Eileiter verursacht und dadurch das Treffen von Ei- und Spermien beeinflusst und eine Schwangerschaft verhindert. Hier erfahren Sie mehr über blockierte Röhren und ihre Ursachen.

Was sind die Symptome von verstopften Tuben?

Dr. Anagha Karkhanis, Frauenärztin, Mitbegründerin von Cocoon Fertility, Thane sagt: "Im Gegensatz zu Anovulation, eine Bedingung, die einen unregelmäßigen Menstruationszyklus verursacht, der etwas anzeigt, ist falsch, verstopfte Schläuche verursachen selten irgendwelche Symptome. In den meisten Fällen zeigen Menschen mit blockierten Tuben keine anderen Symptome als Unfruchtbarkeit. Dies wird normalerweise diagnostiziert, wenn das Paar versucht, schwanger zu werden, aber es versäumt. "

Außerdem hat eine Frau mit dieser Bedingung regelmäßige Perioden, die es schwierig machen, über Blockierung in den Röhren zu erfahren. Es sei denn, eine Frau leidet an Endometriose, die verstopfte Tuben verursacht, dann könnte es ein Symptom geben. In diesem Fall kann die Frau Schmerzen im Unterbauch haben, die auf eine Endometriose zurückzuführen sind. Daher sind Schmerzen im Abdomen ein Symptom für blockierte Tuben, die durch Endometriose verursacht werden.

Obwohl Symptome wie schmerzhafte Menstruation und schmerzhafter Geschlechtsverkehr auf eine Endometriose und Adnexitis hinweisen können, die zu verstopften Tuben führen kann, bedeutet dies nicht unbedingt blockierte Tuben. Da der Zustand meist diagnostiziert wird, wenn eine Frau versucht und Schwierigkeiten während der Schwangerschaft hat, wird sie leider lange Zeit nicht diagnostiziert. Um herauszufinden, ob Sie an verstopften Tuben leiden oder nicht, kann Ihr Gynäkologe eine Salpingosonographie (SSG), Hysterosalpingographie (HSG) und Laparoskopie vorschlagen. Lesen Sie auch, was Ihr Gynäkologe von Ihnen wissen möchte.

Schau das Video: Halsschlagader Verengung ☆ Symptome und Behandlung

Senden Sie Ihren Kommentar