10 Dinge, die du wissen solltest, bevor du einen Personal Trainer einstellst

Denken Sie daran, einen Personal Trainer zu engagieren? Wie wähle ich das perfekte?

Einen Personal Trainer zu engagieren kann eine teure Angelegenheit sein. Die Mehrheit der Trainer sind einfach Sessel Experten, die ihre Informationen durch das Lesen von Zeitschriften und Artikeln über beliebte Bodybuilding-Sites erhalten. Was auch immer sie Ihnen sagen, können Sie kostenlos im Internet finden, wenn Sie an den richtigen Stellen suchen. Akash Sehrawat, Gründer und Schöpfer bei Fabulousbody.com, Autor und Besitzer von Jovenus Fitness, empfiehlt Folgendes für alle, die einen Personal Trainer suchen:

  • Vertraue immer deinen Instinkten. Trainer A hat vielleicht keinen großartigen Körperbau wie Trainer B. Aber wenn dein Bauchgefühl dir sagt, dass A besser ist als B für dich, dann ist er es wahrscheinlich auch. Lesen Sie: Warum brauchen Sie einen Personal Trainer?
  • Einen großartigen Körperbau zu haben, bedeutet kein überragendes Wissen. Nur weil ein Trainer einen gerippten Körper hat, bedeutet das nicht, dass er wichtige Trainingsvariablen manipuliert und Trainingseinheiten nach Ihren Bedürfnissen, Fähigkeiten und Zielen gestaltet. Wenn ein Trainer einen größeren Bauch hat als Sie, dann ist es besser weiterzugehen.
  • Nehmen Sie einige Testsitzungen vor, bevor Sie sich zu etwas verpflichten. Sagen Sie, Sie sind Ihren Instinkten gefolgt und haben Trainer A gewählt. Zahlen Sie noch nicht. Nehmen Sie einige Testsitzungen, um die Gewässer zu testen. Fragen stellen. Sie werden auf diese Weise mehr Klarheit bekommen.
  • In jedem kommerziellen Fitnessstudio arbeiten gute Verkäufer, die Sie überzeugen können, zu zahlen. Mache keine überstürzten Entscheidungen und melde dich nie länger als drei Monate, bis du absolut sicher bist. Lesen Sie: 10 Expertentipps für Anfänger im Fitnessstudio.
  • Fragen Sie nach Referenzen. Mundpropaganda ist immer noch der beste Weg, einen persönlichen Trainer zu finden. Herumfragen. Nehmen Sie sich Zeit, die vorherigen Kunden des Trainers anzurufen, Sie werden viel über den Trainer lernen, den Sie einstellen wollen. Lesen: Tipps, um ohne Trainer im Fitnessstudio zu beginnen.
  • Melden Sie sich zuerst für die Gruppensitzung an: Wenn Sie neu im Fitnessstudio sind und nicht wissen, was zu tun ist, melden Sie sich einfach für ihre Gruppensitzungen an. Sie werden auf diese Weise Freunde finden, Sie werden eine Idee haben, was getan werden muss. Vielleicht werden Sie nach einer Woche feststellen, dass Sie nicht einmal einen persönlichen Trainer brauchen, da die Vielfalt der angebotenen Gruppenkurse für Sie sehr gut geeignet ist.
  • Partner up: Die meisten Personal Trainer bieten Paar- / Gruppentraining an. Überzeuge einen Freund, einen Mitarbeiter oder sogar deinen Ehepartner, mit dir zu arbeiten. Dies wird Ihren persönlichen Trainingseinheiten mehr Verantwortung und Spaß verleihen und Ihre Kosten reduzieren.
  • Spezialität: Worauf spezialisiert sich der Trainer - vorgeburtliches / postnatales Yoga? Fettabbau, Muskelaufbau, Senioren, funktionelles Training und so weiter. Dies beinhaltet, zu wissen, wofür du trainierst!
  • Zertifizierungen: Sie sind ein Muss. NASM, ACSM, ACE sind einige der besten.
  • Ein nicht so selbstbewusster Trainer wird Sie mit großen wissenschaftlichen Worten beeindrucken. Er versteckt einfach seine Unsicherheiten. Während ein selbstbewusster Trainer Ihre Zweifel oder Fragen leicht verständlich erklärt. Hier sind 7 Geheimnisse von einem Fitnesstrainer um Bauchfett zu verlieren.

Senden Sie Ihren Kommentar