Yoga, um Ihre Durchblutung zu erhöhen und niedrigen Blutdruck zu kontrollieren

Wenn Sie diese Haltungen in Ihre Yoga-Praxis integrieren, heilen Sie auch solche gesundheitlichen Probleme, von denen Sie nicht wussten, dass Sie sie hatten.

Ein extrem niedriger Blutdruck, der zu einem geringen Blutfluss durch die Arterien und Venen führt, kann Ihrem Gehirn und anderen lebenswichtigen Organen Sauerstoff, Blut und Nährstoffe entziehen. Dies kann Ihre Organe dauerhaft schädigen und kann sich auch als tödlich erweisen. Für Menschen, die in großer körperlicher Verfassung sind, ist niedriger Blutdruck ein Zeichen von Gesundheit und Fitness, aber wenn niedriger Blutdruck bestimmte Erkrankungen wie Schwindel oder Ohnmacht begleitet, könnte es ein Zeichen oder eher ein Symptom einer Krankheit sein. Es könnte auf Austrocknung, Herzerkrankungen, bestimmte endokrine und neurologische Störungen und schwere Infektionen hinweisen. Yoga wirkt sowohl auf die Ursache als auch auf die Nebenwirkungen von niedrigem Blutdruck, balanciert das Funktionieren der verschiedenen Körpersysteme, verbessert die Durchblutung und beruhigt den Geist. Führen Sie diese Yoga-Übungen durch, die von Yoga-Experten empfohlen werden Raman Mishraum die Blutzirkulation zu verbessern.

Sarvangasana oder Schulterstützed: Das Einbringen von Sarvangasana kann den Blutfluss zum Gehirn verbessern und auch die Schilddrüse und die Hypophyse stimulieren. Die Ergebnisse sind ein erfrischter Körper und ein energiegeladener Geist.

Matsyasana oder Fisch posierenWenn Ihre lebenswichtigen Organe nicht optimal funktionieren, wird jede körperliche oder geistige Aktivität zur Belastung. Niedriger Blutdruck kann ein Anzeichen für ein zugrunde liegendes Problem wie Dehydratation und andere Probleme wie Herzversagen sein. Es ist daher wichtig, dass Sie Yoga-Haltungen wie diese durchführen, die sich auf Ihre allgemeine Gesundheit auswirken, anstatt sich nur auf die Steigerung Ihres Blutdrucks zu konzentrieren. Matsyasana ist bekannt dafür, der Zerstörer aller Krankheiten zu sein.

Ustrasana oder die Kamelpose: Das Üben von Rückbeugen wie z. B. Ustrasana wird den Blutfluss zu Ihrem Gehirn erhöhen, die Wirbelsäule straffen und Ihr Nervensystem beruhigen.

Balasana oder die Pose des Kindes: Balasana verbessert Ihre Blutzirkulation zum Gehirn, entspannt Sie und beruhigt Sie und hält so Ihr Blutdruckniveau stabil.

Wenn du diese Haltungen in deine Yoga-Praxis integrierst, werden auch solche Probleme heilen, die unbekannt sind. Was auch immer Ihr Problem ist, je früher Sie arbeiten, um Ihren Blutdruck zu regulieren, desto schneller wird Ihr Weg zu einer besseren Gesundheit sein.

Lies das in Marathi

Senden Sie Ihren Kommentar