5 natürliche Quellen von Vitamin B12 müssen Sie in Ihre Ernährung aufnehmen

Vitamin B12, auch bekannt als Cobalamin, enthält viele Vorteile darin.

Erhalten wir genug Vitamin B12? In Indien sind die meisten von uns Vegetarier und leiden unter Vitamin-B12-Mangel, da wir die einzigen Nahrungsquellen des Vitamins, die von Eiern, Fisch, Fleisch und Milchprodukten stammen, verpassen. Die frühen Symptome des B12-Mangels sind Kopfschmerzen, Müdigkeit, Müdigkeit, blasse Haut, Magenverstimmung und Haarausfall. Der Zustand kann sich verschlechtern und zu einer schweren Anämie und Demenz führen, wenn sie nicht behandelt wird. Bei älteren Menschen kann dieser Vitaminmangel auch zur Alzheimer-Krankheit führen.

Warum brauchen wir Vitamin B12?

Vitamin B12, auch bekannt als Cobalamin, enthält viele Vorteile darin. Es spielt eine wichtige Rolle im Körperstoffwechsel. Es hilft dem Körper, die Kohlenhydrate in Nahrung in Glukose umzuwandeln, um Energie zu erzeugen. Es hilft auch bei der Produktion von Blutzellen. Außerdem ist es auch wichtig für die Aufrechterhaltung des zentralen Nervensystems. Bei Kindern hilft Vitamin B12 bei der Bekämpfung von Asthma.

Obwohl diese Art von Vitamin in kleinen Mengen vom Körper absorbiert wird, ist es wichtig für uns, genug von diesem Nährstoff aus unserer Ernährung zu bekommen. Vitamin B12 Ergänzungen bieten große gesundheitliche Vorteile, aber es ist immer besser, auf natürliche Weise zu gehen.

Vitamin B12-Quellen

Getreide

Gewerbliche Getreide werden oft mit diesem Vitamin angereichert. Getreide wie Hafer und Müsli kann eine gute alternative Quelle für dieses Vitamin für Vegetarier und Veganer sein. Denken Sie daran, Getreide mit Vollkornprodukten aufzunehmen und überspringen Sie diejenigen mit Zuckerzusatz.

Eier

Menschen, die sich entscheiden, kein Fleisch und keine Meeresfrüchte zu sich zu nehmen, können jetzt auf Eier für eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 zählen. Volleier sind eines der nahrhaftesten Nahrungsmittel auf dem Planeten mit ein bisschen aller Nährstoffe darin. Eier enthalten die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin, die für die Augengesundheit sehr wichtig sind.

Milchprodukte

Fügen Sie Milchprodukte wie Milch, Butter und Käse in Ihre Ernährung ein, damit Ihnen das Vitamin B12 im Körper nicht ausgehen kann. Vollmilch kann die gesündeste Wahl sein, da sie gute Kalorien im Körper anreichert und Herzkrankheiten vorbeugt.

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte sind eine der reichsten Quellen an natürlich vorkommendem Vitamin B12. Sie sind mit der Güte der Vitamine und Mineralien verpackt. Wenn Sie eine Portion Meeresfrüchte in Ihre wöchentliche Diät aufnehmen, kann dies die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts verringern. Sie können aus einer Vielzahl von Fischen wie Forelle, Lachs, Thunfisch, Garnelen und Makrelen wählen.

Fleisch

Fleisch ist eine reiche Quelle dieses Vitamins. Die Vitamine im Fleisch fördern nicht nur die Sehkraft, stärken die Zähne und Knochen, sondern unterstützen auch das zentrale Nervensystem, das die geistige Gesundheit fördert. Fleisch, das auch reich an Protein ist, wird für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden des Körpers benötigt.

Schau das Video: Vitamin B12 - da steckt's drin!

Senden Sie Ihren Kommentar