Ein sterbender britischer Mann wurde im Indraprasta Apollo Hospital zum Leben erweckt!

Die britische Nation litt unter schwerer Dekompression, als er auf den Malediven tauchte!

Simon Powell, ein 63-jähriger britischer Staatsbürger, erhielt nach einem schweren Dekompressionsversuch beim Tauchen auf den Malediven eine neue Lebenserfahrung im Indraprastha Apollo Hospital in New Delhi. Er wurde von Malé auf die Malediven nach Indraprastha Apollo Hospitals geflogen, als sich sein Zustand zusehends verschlechterte und fortgeschrittene medizinische Einrichtungen erforderlich wurden. Während seines Urlaubs in einem privaten Resort mit seiner Frau hatte Simon Atembeschwerden. Er wurde schnell zum Hausarzt gebracht, der sagte, dass Simon sofort eine Überdruckkammer brauchte. Simon wurde auf eine nahe gelegene Insel gebracht und für acht Stunden in die Überdruckkammer gebracht. Obwohl sich sein Zustand zunächst verbesserte, ging es später bergab, als seine Niere versagte und die Bewegung der Arme und Beine aufhörte. Die behandelnden Ärzte fühlten sich dringend auf der Intensivstation. Das nächste Krankenhaus mit dieser Einrichtung befand sich in Malé, und so wurde er gegen Mitternacht mit dem Boot dorthin gebracht.

Im Krankenhaus von Malé hatten die Ärzte Mühe, seinen Zustand zu stabilisieren. Aber als es immer schlechter wurde, empfahlen die Ärzte Simon, in eine fortschrittliche Einrichtung mit erstklassigen medizinischen Einrichtungen zu kommen. Ost-West-Rettung, die mit den Ärzten von Simons Krankenkassen koordiniert wird. Ihre Einschätzung war, dass die bestmögliche Behandlung bei Indraprastha Apollo Hospitals, New Delhi, zur Verfügung stand, die umfassend ausgestattet war, um mit solch einem heiklen Fall fertig zu werden. Lesen Sie hier Apollo Hospitals lanciert Indiens erstes Programm zur Prävention und Umkehrung von Herzkrankheiten

Nach einem vierstündigen Flug war Simon in Neu-Delhi. Seine Behandlung lag jetzt in den erfahrenen Händen der Ärzte von Indraprastha Apollo Hospitals.Dr. Tarun Sahni, Senior Consultant, Innere und Überdruckmedizin, Indraprastha Apollo Hospitals, aufgedeckt,"Als Simon jedoch angekommen istbewusst, war er leicht desorientiert. Er erhielt sofortige Rekompressionstherapie. Seine Gehirn-MRT zeigte einige embolische Bereiche im Gehirn, die der Dekompressionskrankheit zugeschrieben werden. Nachdem er ihn behandelt hat, als er durchgezogen ist, scheint er wirklich ein Wundermann zu sein, dank seiner enormen Stärke und Positivität, die ihm erlaubten, aus einem solchen traumatischen Ereignis herauszukommen. Langsam haben sich seine kognitiven Funktionen und die Erinnerung an den Vorfall verbessert. Milde Parästhesien in beiden unteren Extremitäten haben abgenommen und sein Gang hat sich stetig verbessert. Simons Überlebensgeschichte ist ein hervorragendes Beispiel für ein Wunder. "

Bildquelle: Shutterstock (Bild nur für repräsentative Zwecke)

Senden Sie Ihren Kommentar