Jharkhand: National Wrestler stirbt an Stromschlag in einem überfluteten Jaipal Singh Stadium

Klicken Sie auf Tipps, um sich selbst und Kinder vor Stromschlägen zu schützen.

Die Nation ist heute zu einer traurigen Nachricht aufgewacht. Am Dienstag verlor Vishal Kumar Verma, ein Wrestler auf nationaler Ebene, sein Leben, als er im Jaipal Singh Stadium in Jharkhand einen Elektroschock erhielt. Medienberichten zufolge war das Gebiet durchnässt, und er versuchte, das Wasser, das sich in der Nähe des staatlichen Wrestling Body Office angesammelt hatte, zu pumpen, währenddessen er einen Stromschlag erhielt und bewusstlos wurde. Er war ein vielversprechender Wrestler, der beim letzten Jharkhand State Wettbewerb sowohl in griechisch-römischer als auch in freestyle Kategorien Gold gewonnen hatte. Es wird gesagt, dass sich wegen der Renovierungsarbeiten im Gebäude das Wasser dort angesammelt hatte und anhaltende starke Regenfälle die Situation verschlimmerten. Stromschlag ist meistens tödlich, und man sollte besonders vorsichtig sein, wenn es um Elektrizität geht, um unglückliche Ereignisse zu verhindern. Einige Fälle, die nicht tödlich sind, können Sie mit schweren Verletzungen wie Rückenmarksverletzungen usw. belasten. Prävention ist jedoch immer besser als Heilung. Hier sind ein paar Tipps, um zu verhindern, dass Ihr Kind einen Stromschlag erleidet:

  • Decken Sie alle Steckdosen ab: Es gibt Abdeckungen in den Elektrofachgeschäften, und Sie können auch eins machen, wenn Sie wollen, aber halten Sie alle Öffnungen geschlossen, so dass Ihr Kind nicht darin endet, seinen Finger hinein zu stecken.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kabel isoliert sind: Dies ist sehr wichtig. Es gibt viele Fälle, in denen Menschen durch nicht isolierte Drähte Leben verloren haben.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kabel nicht in Reichweite von Kindern sind: Verlegen Sie die Kabel so, dass ein Kind es nicht erreichen kann.
  • Vorsicht vor elektrischen Geräten um Pools und Badewannen: Elektrische Geräte umgeben uns überall. Stellen Sie sicher, dass Ihr Schwimmbadbereich oder ein Bereich mit Wasser frei von solchen Geräten ist.
  • Erwachsenenaufsicht: Stellen Sie sicher, dass ein verantwortlicher Erwachsener das Kind immer beaufsichtigt. Lass sie nicht alleine sein. Der Elektroschock braucht nicht viel Zeit. Selbst fünf Minuten Nachlässigkeit können Sie viel kosten.

Bild: Shutterstock

Senden Sie Ihren Kommentar