Neue schmerzfreie Insulinpflaster für Diabetiker

Wissenschaftler haben das spezielle Pflaster entwickelt, das die körpereigene Insulinproduktion stimuliert - und völlig schmerzfrei ist.

Wenn Sie einer von denen sind, die an Diabetes leiden, dann haben wir vielleicht wichtige Neuigkeiten für Sie. In einer neuen Studie hat eine Gruppe von Wissenschaftlern das spezielle Pflaster entwickelt, das die körpereigene Insulinproduktion anregt - und völlig schmerzfrei ist. Laut Daily Express liefert die bahnbrechende Erfindung eine natürliche Substanz, die aus Braunalgen gewonnen wird. Damit entfällt die Notwendigkeit für schmerzhafte und unangenehme tägliche Injektionen. Die Patienten würden das Pflaster einmal wöchentlich anwenden und es würde automatisch den Körper stimulieren, das erforderliche Insulin zu produzieren. Hier sind 3 Tipps für den richtigen Gebrauch von Insulin.

Das Pflaster würde durch Abgabe einer natürlich produzierten Substanz, die aus Braunalgen gewonnen wird, über Mikronadeln arbeiten. Dr. Richard Leapman, wissenschaftlicher Direktor des National Institute of Biomedical Imaging and Bioengineering (NIBIB) in Maryland, USA, wo der Patch entwickelt wurde, sagte: "Dieser experimentelle Ansatz könnte eine Möglichkeit sein, die Tatsache zu nutzen, dass Menschen mit Typ 2 Diabetes kann immer noch etwas Insulin produzieren. Eine wöchentliche Mikronadel-Patch-Anwendung wäre auch weniger kompliziert und schmerzhaft als Routinen, die häufige Bluttests erfordern. Die International Diabetes Federation (IDF) schätzt, dass rund 371 Millionen Menschen auf der Welt an Diabetes leiden, daher wird dieser neue Patch sehr willkommen sein. Die einfachere Methode kann bedeuten, dass mehr Menschen behandelt werden und Diabetes-bedingten Erkrankungen wie Erblindung, Herzinfarkt und Amputationen vorgebeugt wird.

Im Moment müssen sie sich einer Injektion unterziehen, um den Insulinspiegel zu regulieren. Nach Ansicht des Forscherteams ist die Insulintherapie in der Hälfte der Fälle immer noch nicht gut beherrschbar. Daher argumentieren sie, dass das neue Pflaster eine lebensfähige und schmerzlose Alternative bieten würde und anders als Insulinspritzen nicht so oft angewendet werden muss. Top 10 Insulinmythen kaputt!

Schau das Video: Insulin spritzen - so geht's!

Senden Sie Ihren Kommentar