Plötzliche Veränderungen des Stuhlgangs können Krebs oder Schlaganfall anzeigen

Laut Daily Express können Veränderungen im Stuhlgang Zeichen von Krebs oder Schlaganfall sein.

Verstopfung bedeutet, dass der Stuhlgang hart ist oder seltener als normal auftritt. Fast jeder geht irgendwann durch. Normalerweise ist es nichts Ernstes und Sie werden sich viel besser fühlen, wenn Ihr Körper wieder auf Kurs ist. Aber es zu ignorieren könnte tödlich sein, da es ein Symptom für einen ernsteren Zustand sein könnte. Laut Daily Express können Veränderungen im Stuhlgang Zeichen von Krebs oder Schlaganfall sein. Verstopfung tritt auf, wenn Stuhlgänge selten oder schwer zu passieren sind. Dies geschieht, weil sie nicht genug Ballaststoffe wie Obst und Gemüse essen und wenig körperliche Aktivität betreiben. Obwohl es ein allgemeines Problem ist, fühlen sich viele Menschen unbehaglich, wenn sie darüber sprechen, insbesondere weil es innerhalb von ein oder zwei Wochen von selbst verschwindet. Aber chronische Verstopfung kann für mehrere Wochen oder länger dauern. Hier sind drei besorgniserregende Gründe, warum es so sein könnte:

Blockaden im Darm

Hier wird der Stuhl gestoppt oder verlangsamt. Es könnte durch Darmkrebs ausgelöst werden, der manchmal Darmkrebs oder Rektumkarzinom genannt wird. Zusätzlich können auch Analfissuren, ein Darmverschluss oder eine Darmverengung dafür verantwortlich sein. Probleme mit Nerven rund um den Darm. Neurologische Probleme können die Nerven beeinflussen, die dem Doppelpunkt und dem Mastdarm mitteilen, um zu helfen, den Stuhl zu bewegen. Multiple Sklerose, Parkinson oder Schlaganfall könnten hinter diesem Problem stehen. Hier ist Verstopfung bedeutet, dass Ihre Darmentleerungen sind hart oder passieren seltener als normal. Fast jeder geht irgendwann durch. Normalerweise ist es nichts Ernstes und Sie werden sich viel besser fühlen, wenn Ihr Körper wieder auf Kurs ist. Aber es zu ignorieren könnte tödlich sein, da es ein Symptom für einen ernsteren Zustand sein könnte. Laut Daily Express können Veränderungen im Stuhlgang Zeichen von Krebs oder Schlaganfall sein. Verstopfung tritt auf, wenn Stuhlgänge selten oder schwer zu passieren sind. Dies geschieht, weil sie nicht genug Ballaststoffe wie Obst und Gemüse essen und wenig körperliche Aktivität betreiben. Obwohl es ein allgemeines Problem ist, fühlen sich viele Menschen unbehaglich, wenn sie darüber sprechen, insbesondere weil es innerhalb von ein oder zwei Wochen von selbst verschwindet. Aber chronische Verstopfung kann für mehrere Wochen oder länger dauern. Hier sind drei besorgniserregende Gründe, warum es sich herumgesprochen haben könnte: Blockaden im Darm Hier wird der Stuhl gestoppt oder verlangsamt. Es könnte durch Darmkrebs ausgelöst werden, der manchmal Darmkrebs oder Rektumkarzinom genannt wird. Darüber hinaus können auch Analfissuren, ein Darmverschluss oder Darmverengungen verantwortlich sein. Probleme mit Nerven rund um den Darm. Neurologische Probleme können die Nerven beeinflussen, die dem Doppelpunkt und dem Mastdarm mitteilen, um zu helfen, den Stuhl zu bewegen. Multiple Sklerose, Parkinson oder Schlaganfall könnten hinter diesem Problem stehen. Hormone Sie sind wichtig für die meisten wichtigen Körperfunktionen, und wenn ihr Gleichgewicht gestört ist, kann es Verstopfung verursachen. Dies ist der Grund, warum schwangere Frauen oft leiden. Wenn Sie jedoch nicht schwanger sind, kann Diabetes, von dem in Großbritannien jeder vierte Betroffene betroffen ist, das Niveau beeinträchtigen. Darüber hinaus könnte eine überaktive Nebenschilddrüse oder eine Schilddrüsenunterfunktion verantwortlich sein. Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre Verstopfung in erster Linie zu beseitigen. Dazu gehört, dass Sie Ihre Ernährung optimieren, indem Sie Pflaumen, Bananen und Zwiebeln essen. "> Wie Ihre Periode Ihren Stuhlgang durcheinander bringt.

Hormone

Sie sind wichtig für die meisten wichtigen Körperfunktionen, und wenn ihr Gleichgewicht gestört ist, kann es Verstopfung verursachen. Dies ist der Grund, warum schwangere Frauen oft leiden. Wenn Sie jedoch nicht schwanger sind, kann Diabetes, von dem in Großbritannien jeder vierte Betroffene betroffen ist, das Niveau beeinträchtigen. Darüber hinaus könnte eine überaktive Nebenschilddrüse oder eine Schilddrüsenunterfunktion verantwortlich sein. Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre Verstopfung in erster Linie zu beseitigen. Dazu gehört, dass Sie Ihre Ernährung optimieren, indem Sie Pflaumen, Bananen und Zwiebeln essen. TryBeing Verstopfung bedeutet, dass Ihre Darmentleerungen sind hart oder passieren seltener als normal. Fast jeder geht irgendwann durch. Normalerweise ist es nichts Ernstes und Sie werden sich viel besser fühlen, wenn Ihr Körper wieder auf Kurs ist. Aber es zu ignorieren könnte tödlich sein, da es ein Symptom für einen ernsteren Zustand sein könnte. Laut Daily Express können Veränderungen im Stuhlgang Zeichen von Krebs oder Schlaganfall sein. Verstopfung tritt auf, wenn Stuhlgänge selten oder schwer zu passieren sind. Dies geschieht, weil sie nicht genug Ballaststoffe wie Obst und Gemüse essen und wenig körperliche Aktivität betreiben. Obwohl es ein allgemeines Problem ist, fühlen sich viele Menschen unbehaglich, wenn sie darüber sprechen, insbesondere weil es innerhalb von ein oder zwei Wochen von selbst verschwindet. Aber chronische Verstopfung kann für mehrere Wochen oder länger dauern. Hier sind drei besorgniserregende Gründe, warum es sich herumgesprochen haben könnte: Blockaden im Darm Hier wird der Stuhl gestoppt oder verlangsamt. Es könnte durch Darmkrebs ausgelöst werden, der manchmal Darmkrebs oder Rektumkarzinom genannt wird. Zusätzlich können auch Analfissuren, ein Darmverschluss oder eine Darmverengung dafür verantwortlich sein. Probleme mit Nerven rund um den Darm. Neurologische Probleme können die Nerven beeinflussen, die dem Doppelpunkt und dem Mastdarm mitteilen, um zu helfen, den Stuhl zu bewegen. Multiple Sklerose, Parkinson oder Schlaganfall könnten hinter diesem Problem stehen. Hormone Sie sind wichtig für die meisten wichtigen Körperfunktionen, und wenn ihr Gleichgewicht gestört ist, kann es Verstopfung verursachen. Dies ist der Grund, warum schwangere Frauen oft leiden. Wenn Sie jedoch nicht schwanger sind, kann Diabetes, von dem in Großbritannien jeder vierte Betroffene betroffen ist, das Niveau beeinträchtigen. Darüber hinaus könnte eine überaktive Nebenschilddrüse oder eine Schilddrüsenunterfunktion verantwortlich sein. Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre Verstopfung in erster Linie zu beseitigen.Dazu gehört, dass Sie Ihre Ernährung optimieren, indem Sie Pflaumen, Bananen und Zwiebeln essen. "> Yoga, um Ihre Hormonspiegel auszugleichen.

Senden Sie Ihren Kommentar