Masturbation kann Frauen bessere Orgasmen als Sex geben

Selbstliebe oder Masturbation können zu besseren Orgasmen führen.

Eine Umfrage hat kürzlich ergeben, dass Menschen, besonders Frauen, die Selbstliebe oder Masturbation betreiben, bessere Orgasmen produzieren können. Laut Experten kann eine Person, die nur eine intime Sitzung hat, selbst entscheiden, wie lange sie sich selbst vergnügen möchte, da sie eine Person glücklicher machen kann, da sie Endorphine Dopamin und Oxytocin freisetzt. Masturbation kann auch helfen, schlafen und regulieren Sie Ihre Stresslevel, sie bemerkten. Dr. Nicole Prause, die ihr Labor Liberos in den USA betreibt, sagte, dass eine Person eher selbst einen besseren, stärkeren Orgasmus hat. Während unsere Partner denken mögen, dass sie wissen, wie sie uns eine gute Zeit zeigen können, ist dies nicht immer der Fall. In der Tat werden Sie sich eher zufrieden fühlen, wenn Sie sie ganz aufgeben.

Eine Umfrage ergab, dass das Engagement in Eigenliebe bessere Orgasmen hervorbringen kann, berichtet Daily Star Online. Die Ergebnisse zeigten, dass Solospiel für die meisten Frauen das Beste ist und das ist nicht für alle gleich. Prause enthüllte: "Überraschenderweise sagen die Leute, dass sie die Intensität ihrer Orgasmen bewerten sollen, sagen, dass ihre Orgasmen durch Selbststimulation intensiver sind als ihre Orgasmen mit einem Partner." Da Sie eher wissen, wie Ihr Körper mehr funktioniert als jeder andere sonst kann Selbstbefriedigung erfüllender sein, sagten sie. "Natürlich sind das Durchschnittswerte, das heißt nicht, dass es für jede Person gilt", fügte Dr. Prause hinzu. Lesen Sie hier diese 3 wirklichen Gründe, warum Ihre Frau nicht zum Orgasmus kommt

Schau das Video: So bringst du FRAUEN zum ORGASMUS

Senden Sie Ihren Kommentar