Das ABC-Modell im Umgang mit Stress, Angst und Wut verstehen

Erlernen Sie in drei Schritten das ABC des Umgangs mit emotionalen oder Verhaltensproblemen!

Einunddreißig Jahre Ashutosh kämpft seit sehr langer Zeit mit Stress- und Angstproblemen. Seine Beschwerden haben in seinem Leben den Ausschlag gegeben und er schreibt eine Menge Unannehmlichkeiten im Leben auf seine Unfähigkeit zurück, seine Angst- und Stressniveaus zu kontrollieren. Wie zum Beispiel hatte er einmal ein Vorstellungsgespräch bei einer renommierten Firma. Seine Freunde und seine Familie waren sich sicher, dass er es erreichen konnte, weil er für den Job ausgeschnitten war. Aber er dachte immer über ein Interview nach, in dem er versagt hatte. Schließlich, am Tag des großen Interviews, sprang er aus und rief sich krank an. Er hatte Angst vor der Erniedrigung, der er gegenüber gestanden hätte, wenn er vor dem Gremium nach Antworten gesucht hätte. Das Interview, durch das er leicht hätte durchwandern können, wenn er zuversichtlich gewesen wäre, hätte ihm einen Platz in einer der angesehensten Firmen der Welt garantiert.

Als er rückblickend seine Taten beurteilte, erkannte er, dass seine einfache Angst vor dem Scheitern ihn dazu brachte, eine große Karrierechance zu verlieren. Hätte er sich damit ausreden können, hätte er in seinem Leben einen entscheidenden Unterschied machen können.

Sein Freund Ritesh hingegen sah die Chance aus einer anderen Perspektive. Obwohl er nicht so qualifiziert war wie Ashutosh, war er fest davon überzeugt, dass er das Interview knacken konnte. Wann immer er sein Selbstvertrauen verlor, bestätigte er sich mit positiven Worten. Und es war keine Überraschung, dass seine Überzeugung seine Interviewer überwältigte und er bald einen Platz in der Organisation einnahm.

Obwohl das Beispiel ist, ist es offensichtlich, dass Ashutosh und Ritesh unterschiedliche Wege haben, mit den Problemen des Lebens umzugehen. Man ließ seine negativen Gedanken das Beste von sich und der andere lernte die anhaltenden negativen Gedanken in seinem Kopf zu erkennen und wie es ihn beeinflussen konnte. Seine kluge Art, mit dem Problem umzugehen, half ihm, die Situation zu durchbrechen.

Wie Ashutosh sind sich viele von uns nicht bewusst, welche Auswirkungen Gedanken und Überzeugungen auf unser Handeln haben. Wenn Sie denken, dass Ihre psychologischen Probleme Ihr Leben negativ beeinflussen, könnte der Rückgriff auf ABC-Modell der kognitiven Verhaltenstherapie (CBT) für Sie richtig sein.

Was ist das ABC-Modell der kognitiven Verhaltenstherapie?
CBT bezieht sich auf einen therapeutischen Ansatz, der eine breite Palette von psychologischen Problemen wie Angst, Stress, Persönlichkeitsstörungen, Depression, Schlaflosigkeit und kriminelles Verhalten ansprechen kann. Es glaubt an die Idee, dass kognitive Faktoren (die mit Gedanken und Überzeugungen in Zusammenhang stehen) dafür verantwortlich sind, psychische Störungen und psychische Belastungen zu verursachen. Der Behandlungsansatz wurde von den Psychologen Dr. Aaron Beck und Dr. Albert Ellis vor ihm entwickelt. Die negativen Überzeugungen über die Welt, das Selbst und die Zukunft führen unter bestimmten Umständen zu spezifischen und automatischen Gedanken. Durch KVT kann man diesen negativen Kognitionen ein Ende setzen und emotionale und psychische Probleme stoppen. [1]

Unter CBT vertrat Dr. Ellis die Rational Emotive Behavior Therapy, eine Technik, die sich um emotionale und Verhaltensprobleme kümmert, indem irrationale Überzeugungen in rationale überführt werden. Es verursacht die Person, die ihre negativen Überzeugungen identifiziert und herausfordert. Um diese Idee in die Praxis umzusetzen, erstellte Dr. Ellis das ABC-Framework oder das ABC-Modell. [2], [3]

Wofür stehen A, B und C?
A für Missgeschick: Der Buchstabe "A" steht für "Missgeschick" oder "Aktivierendes Ereignis".
B für den Glauben: Der Buchstabe "B" steht für den Glauben der Person. Diese Überzeugungen diktieren die Antwort der Person auf A.
C für Folgen: Der Buchstabe "C" steht für Konsequenzen.

Laut Dr. Ellis entscheidet das B- oder Glaubenssystem der Person schließlich, wie er oder sie auf A oder das vorliegende Problem reagieren würde. Dies wird direkt C beeinflussen, was die Konsequenz ist. In Ashutoshs Fall war der A das alte Vorstellungsgespräch, in dem er in der Vergangenheit versagte. Dies beeinflusste sein B oder seinen Glauben, dass er nicht gut genug war. Dies führte wiederum dazu, dass C die Chance verlor, im neuen Interview zu glänzen.

REBT erlaubt Menschen wie Ashutosh zu erkennen, dass die äußeren Ereignisse (A) keinen Einfluss auf ihre dysfunktionale Reaktion haben (C). Es ist ihr irrationaler Glaube (B), der sie dazu bringt, auf die Art und Weise zu reagieren, wie sie es getan haben. Diese Erkenntnis kann die Art ändern, in der sie auf Stresssituationen reagieren und ihnen helfen, das Beste aus ihrem Leben zu machen.

Wie benutzt man das ABC-Modell in deinem eigenen Leben?
Meistens stellen wir fest, dass wir wütend sind oder vor einem bevorstehenden unglücklichen Ereignis in unserem Leben uns Sorgen machen. In solchen Situationen hilft uns die einfache Identifizierung des ABC, unsere Gedanken zu analysieren und uns auf die bevorstehende Situation vorzubereiten.

Schritt 1: Identifizieren Sie das Ereignis (A) oder die nachteilige Situation und schreiben Sie es auf.
Schritt 2: Schreibe auf, wie du darüber fühlst (B).
Schritt 3: Stellen Sie sich vor, wie sich die Situation entwickeln könnte, wenn Sie in B geben.
Zum Beispiel: Ein Freund hat mich am Morgen nicht begrüßt (A). Es bedeutet, dass sie ein Problem mit mir hat (B). Also, wenn ich ihr die kalte Schulter gebe, behandle ich sie auf die gleiche Weise, könnte ich die Rechnung begleichen. Aber ich könnte auch einen Freund verlieren (C).

Die Verwirklichung von C wird dich davon abhalten, entsprechend deinem falschen Glaubenssystem zu agieren und Probleme in deinem Leben zu verursachen. Mit diesem Modell können wir die Verbindung zwischen Auslösern, unseren Überzeugungen und unseren Verhaltensreaktionen besser verstehen. Es wird uns klar machen, dass unsere Überzeugungen manchmal nicht korrekt sind. Dies wird uns vor ständigen Fehlschlägen bewahren und uns ermutigen, praktischere Entscheidungen im Leben zu treffen.

Verweise:
1. Hofmann, S.G., Asnaani, A., Vonk, I.J., Sawyer, A.T., und Fang, A. (2012). Die Wirksamkeit der kognitiven Verhaltenstherapie: Eine Überprüfung der Meta-Analysen. Kognitive Therapie und Forschung, 36 (5), 427-440.//doi.org/10.1007/s10608-012-9476-1
2. Ellis, A. (1957). Rationale Psychotherapie und individuelle Psychologie. Zeitschrift für Individualpsychologie, 13 (1), 38.
3. Turner, M.J. (2016). Rational Emotive Verhaltenstherapie (REBT), Irrationale und rationale Überzeugungen und die psychische Gesundheit von Sportlern. Frontiers in Psychology, 7, 1423. //doi.org/10.3389/fpsyg.2016.01423

Schau das Video: Gedanken beeinflussen unsere Gefühle - das ABC Modell

Senden Sie Ihren Kommentar