5 Wege Diabetiker können heißer, dampfender und besseren Sex haben!

Lassen Sie Diabetes nicht Ihr Sexleben ruinieren!

Sexuelle Probleme bei Diabetikern sind bisher gut dokumentiert, aber die meisten Diabetiker wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen. Diabetes bedeutet nicht, dass Sie in Ihrem Sexualleben Kompromisse eingehen sollten oder damit unzufrieden sind. Es kann einige Probleme auf funktionaler Ebene verursachen, aber wenn es um sexuelle Wünsche geht, unterscheiden sich Diabetiker nicht von gesunden Personen. Also hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie eine Balance zwischen Ihrem Zustand und Ihrem Sexualleben finden können.

1. Zuckerspiegel kontrollieren: Eine gute Blutzuckerkontrolle sollte bei der Lösung von Komplikationen im Zusammenhang mit der sexuellen Gesundheit oberste Priorität haben. Befolgen Sie unbedingt den Diätplan Ihres Diabetologen. Trainiere regelmäßig und kontrolliere deinen Blutzuckerspiegel. Gehen Sie regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen und führen Sie insgesamt ein gesundes Leben.

2. Überprüfen Sie den Zuckerspiegel vor dem Sex:Ein Hauptproblem bei Diabetes ist die Fluktuation des Zuckerspiegels zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs. Hypoglykämie oder niedriger Blutzucker können Sie müde und lethargisch machen, während hohe Zuckerspiegel Probleme bei Erektionen bei Männern und schlechter Erregung bei Frauen verursachen können. Das Testen des Zuckerspiegels kurz vor dem Sex kann Ihnen helfen, die richtige Stimmung zu finden und hilft, unangenehme oder unangenehme Vorfälle zu vermeiden, die Ihre Stimmung beeinträchtigen könnten.

3. Versuchen Sie orale Medikation: Die moderne Medizin hat für jedes Problem eine Lösung; Alles, was Sie tun müssen, ist es mit Ihrem Arzt zu besprechen. Männern können Medikamente wie Sildenafil, Phosphodiesterase-Hemmer und Vasodialsoren zur Verbesserung der sexuellen Reaktion verschrieben werden. Es gibt Medikamente, die den Blutfluss zum Penis verbessern und dabei helfen, bessere Erektionen zu erreichen. Sildenafil kann auch von diabetischen Frauen verwendet werden, um die Durchblutung der Klitoris zu verbessern. Vaginale Trockenheit kann mit Östrogen-Gleitmitteln behandelt werden.

4. Besprechen Sie Ihr Problem mit Ihrem Partner:Diabetes ist eine anspruchsvolle Krankheit und beeinflusst das Leben beider Partner gleichermaßen. Männer mit erektiler Dysfunktion sollten das Problem diskutieren und versuchen, mit ihren Partnern erfüllende sexuelle Alternativen zu finden. Frauen hingegen muss mehr Zeit gegeben werden, um Erregung zu erreichen, da die Unfähigkeit oder verzögerte Erregung Stress und Störungen verursachen kann. Diese Dinge können nicht zufriedenstellend gelöst werden, wenn sie nicht besprochen werden.

5. Intimität entwickeln:Romantische Bedürfnisse sollten nicht vernachlässigt werden. Um eine starke Beziehung aufrecht zu erhalten, spielen Faktoren wie Kuscheln, Bindungsgespräche und Intimität eine wichtige Rolle. Machen Sie lange Spaziergänge und romantische Verabredungen und machen Sie alles andere, was Ihrer Meinung nach die richtige Stimmung für Sie ist.

Sie können auch lesen:

  • Diabetes ruiniert dein Sexualleben?
  • 10 Tipps, um Ihren Blutzucker unter Kontrolle zu halten (Galerie)
  • Beat Diabetes mit diesen 7 Lebensmitteln (Galerie)

Weitere Informationen über Diabetes finden Sie auf unserer Diabetes-Seite und Diabetes-Seite. Folge uns auf Facebook und Twitter für die neuesten Updates! Für tägliche kostenlose Gesundheitstipps melden Sie sich für unseren Newsletter an. Und um an Diskussionen zu Gesundheitsthemen Ihrer Wahl teilzunehmen, besuchen Sie unser Forum.

Senden Sie Ihren Kommentar