6 Ursachen von niedrigem Blutdruck oder Hypotonie

Wissen Sie, dass schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie) zu Hypotonie führen können?

Hypotension oder niedriger Blutdruck ist eine häufige Erkrankung, bei der der Blutdruck unter den normalen Bereich fällt (120/80 mmHg). Dies tritt auf, wenn die Blutzufuhr zu verschiedenen Körperteilen wie Herz und Gehirn unzureichend ist. Während eine leichte Veränderung des Blutdrucks bei einigen Menschen gesundheitliche Probleme verursachen kann, ist bei anderen eine plötzliche und signifikante Änderung des Blutdruckniveaus erforderlich, um auf gesundheitliche Komplikationen hinzuweisen. Daher ist es notwendig, die verschiedenen Ursachen von niedrigem Blutdruck zu identifizieren, um ernsthafte gesundheitliche Probleme in der Zukunft zu vermeiden. Dr. Gunjan Kapoor, Direktor, Interventionelle Kardiologie, Jaypee Hospital, Noida erklärt die allgemeinen Bedingungen, die zu niedrigem Blutdruck führen können. Hier sind 6 Tipps, um niedrigen Blutdruck zu verhindern.

Dehydration:Wenn Sie an Dehydration leiden und sich wie Ohnmacht fühlen, könnte das an Ihrem sinkenden Blutdruck liegen. In einigen Fällen führt eine schwere Dehydratation infolge von Durchfall und Erbrechen in Verbindung mit einem Mangel an Nährstoffen zu einer Hypotonie.

Schwangerschaft:Bei einigen schwangeren Frauen kann während der ersten Schwangerschaftswochen ein niedriger Blutdruck auftreten. Dies ist aufgrund der Anwesenheit von hohen Mengen des Hormons Progesteron im Blut, die Blutgefäße erweitert, was zu einer Hypotonie führt.

Hormonelle Probleme:Menschen mit hormonellen Komplikationen wie Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose), Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) und niedrigen Blutzuckerwerten (Hypoglykämie oder Diabetes) haben einen niedrigen Blutdruck festgestellt.

Medikamente:Medikamente, die Hypotonie verursachen, sind Schmerzmittel, Antidepressiva und Medikamente zur Behandlung von Herzerkrankungen und Angststörungen. Die Überdosierung von hypertensiven Medikamenten wie Diuretika führt auch dazu, dass Ihr Blutdruck unter den normalen Bereich fällt, was zu einem niedrigen Blutdruck führt.

Bestimmte Krankheiten:Klinische Bedingungen, die Ihren Blutdruck senken, sind Herzinsuffizienz, Anämie (aufgrund von Vitamin-B12-Mangel), abnormale Herzfrequenz, Lebererkrankungen und Anaphylaxie. In einigen Fällen können schwere Blutinfektionen (wie Sepsis) und Erweiterung oder Erweiterung der Blutgefäße zu einer Hypotonie führen.

Andere Bedingungen:Ihr Blutdruck sinkt plötzlich aufgrund von Hitzschlag und Veränderungen der Körpertemperatur (niedrige oder hohe Körpertemperatur). Es wird festgestellt, dass Blutverlust aufgrund übermäßiger Blutungen auch Ihren Blutdruck senkt. Lesen Sie auch Erste-Hilfe für niedrigen Blutdruck.

Medizinisch gilt ein chronisch niedriger Blutdruckwert als gefährlich, wenn er mit Symptomen wie Schwindel, Übelkeit, Ohnmacht oder verschwommenem Sehen verbunden ist. Beachten Sie auch, dass anhaltend niedriger Blutdruck mit Symptomen und kaltem Schweiß sofortige Aufmerksamkeit von einem medizinischen Experten benötigt.

Verweise:

  1. Calkins H, Zipes DP. Hypotonie und Synkope. In: Bonow RO, Mann DL, Zipes DP, Libby P, Hrsg.Braunwalds Herzkrankheit: Ein Lehrbuch der Herz-Kreislauf-Medizin. 9. Ausgabe Philadelphia, PA: Elsevier Saunders; 2011: Kap 42.
  2. Mathias CJ. Orthostatische Hypotonie: Ursachen, Mechanismen und Einflussfaktoren. Neurologie. 1995 Apr; 45 (4 Suppl 5): S6-11. Rezension. PubMed PMID: 7746371.
  3. Mathias CJ, Kimber JR. Posturale Hypotonie: Ursachen, klinische Merkmale, Untersuchung und Management. Annu Rev. Med. 1999; 50: 317-36. Rezension. PubMed PMID: 10073281.

Schau das Video: Niedriger Blutdruck | Regeln bei Hypotonie

Senden Sie Ihren Kommentar