9 Hausmittel für Verdauungsstörungen, Blähungen, Säure und andere Verdauungsprobleme

Fenchel, Banane, Feigen, Ingwer und andere einfache Heilmittel für eine bessere Verdauung

Genauso wie gutes Essen Ihren Tag verschönern kann, können Magenprobleme Ihren Tag verschlechtern. Sei es Säure, Blähungen oder Verdauungsstörungen, Sie müssen nicht immer zum Arzt gehen. Nach ein paar einfachen Tricks und Hausmittel können Sie helfen, zu verhindern und mit häufigen Magenschmerzen umzugehen. Hier sind einige der wichtigsten Tipps für eine bessere Verdauung.

Ingwer für Blähungen

Ingwer enthält ein ätherisches Öl, das Blähungen lindert. Kochen Sie ein wenig geschälten und geriebenen Ingwer in einem Glas Wasser, lassen Sie es abkühlen und schlürfen Sie es, wenn es noch warm ist, um es von Blähungen und Blähungen zu befreien. Noch besser, garnieren Sie das Essen, das Sie jeden Tag mit etwas geriebenem Ingwer kochen, um eine bessere Verdauung zu genießen. Hier sind einige erstaunliche gesundheitliche Vorteile von Ingwer!

Pfefferminztee für Verdauungsstörungen

Pfefferminze enthält auch ein flüchtiges Öl mit Komponenten, die zur Verbesserung der Verdauung beitragen. Wenn Sie Zugang zum Kraut haben, kochen Sie ein paar Pfefferminzblätter mit einem Glas Wasser und schlürfen Sie den warmen Pfefferminztee. Sie können auch ein paar Tropfen Pfefferminzöl essbarer Qualität in warmes Wasser geben und zur Linderung von Verdauungsstörungen trinken. Allerdings ist ein wichtiger Punkt zu erinnern, dass Pfefferminz Säuregehalt verstärken kann und daher, wenn Sie an Sodbrennen leiden, ist dies nicht das richtige Mittel für Sie.

Feigen für Verstopfung

Feige enthält bestimmte Proteine, die eine natürliche abführende Wirkung haben; Dies kann nützlich sein im Umgang mit Verstopfung. Feigen über Nacht in Wasser einweichen; am nächsten Morgen; essen Sie die Feige und trinken Sie das Wasser und Sie werden feststellen, dass es viel einfacher ist, Stühle ohne Anstrengung zu übergeben. Hier sind Mittel gegen Verstopfung, die für Sie nicht funktionieren könnten!

Fenchel für Blähungen

Fenchel oder Saunf enthält flüchtige Bestandteile, die Blähungen reduzieren. Fenchelsamen können einfach nach einer Mahlzeit gekaut werden, um eine bessere Verdauung zu gewährleisten, oder sie können mit einem Glas Wasser gekocht werden, um einen warmen Tee herzustellen, der Irritationen im Magen und Darm lindert.

Banane gegen Verstopfung

Menschen, die zu Verstopfung neigen, leiden oft an Trägheit, Blähungen und Blähungen; in einigen Fällen kann es zu dumpfen Kopfschmerzen oder einem allgemeinen Gefühl von Lethargie führen. Für solche Personen ist es wichtig, die Faser, die sie verbrauchen, zu erhöhen, um sicherzustellen, dass der Abfall regelmäßig beseitigt wird. Bananen und grünes Blattgemüse sind gute Ballaststoffe, um mit Verdauungsproblemen wie Verstopfung fertig zu werden.

Essen Sie langsam, kauen Sie gut, um Aufstoßen zu erleichtern

Das Herunterwürgen von Nahrung verursacht das Schlucken einer größeren Menge an Gas als das langsame Kauen. Auch wenn Sie essen, ohne zu kauen, hat der Speichelsaft keine Zeit, auf das Essen im Mund einzuwirken, und folglich wird der Verdauungsprozess im Magen stärker belastet. Die Lösung besteht dann darin, langsam zu essen und jeden Bissen sorgfältig zu kauen, um eine bessere Verdauung zu gewährleisten.

Holen Sie sich die richtigen Mahlzeiten, um Säure zu vermeiden

Das Vermeiden des Frühstücks und des direkten Mittagessens verursacht eine zu große Lücke zwischen den Mahlzeiten und führt zu Magenirritation, Sodbrennen und Säure. Außerdem, wenn Sie sehr schnell essen und eine größere Menge, um das höhere Maß an Hunger zu stillen, belastet es das Verdauungssystem noch mehr. Tun Sie dies jeden Tag und es ist eine offene Einladung zu chronischen Verdauungsstörungen, Blähungen und Verstopfung. Der Ausweg besteht darin, kleinere Mahlzeiten in größeren Abständen mit einem obligatorischen Frühstück jeden Morgen zu essen. Das Abendessen muss mindestens zwei bis drei Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden, um eine ausreichende Verdauung zu ermöglichen, bevor Sie einschlafen, da sich die Verdauung während des Schlafes verlangsamt. Hier sind ein paar einfache Tipps, um Säure und Sodbrennen zu verhindern.

Halten Sie Stress für Bauchbeschwerden in Schach

Mehrere Studien verknüpfen Probleme des Verdauungssystems mit hohen Angstzuständen und Stress. Außerdem wird es zu einem Teufelskreis - Stress verursacht Verdauungsprobleme, und wenn diese Beschwerden und Schmerzen verursachen und lange andauern, werden diese Verdauungsprobleme zu mehr Stress. Verwenden Sie körperliche Bewegung, Meditation, Yoga und andere Hobbys, um Ihren Geist von Stress zu befreien, und Sie werden eine allmähliche Abnahme Ihrer Stress-induzierten Verdauungsprobleme bemerken.

Vermeiden Sie kalte Speisen und Getränke zu den Mahlzeiten, um Gasprobleme zu überwinden

So wie Wasser eine Flamme ausdünstet, kann der Verzehr von eiskaltem Wasser oder Nahrungsmitteln zu den Mahlzeiten die Wirksamkeit der Verdauungssäfte und Enzyme vermindern. Dies führt zu Verdauungsproblemen und wird daher am besten vermieden. Essen und trinken Sie Wasser, das bei Raumtemperatur oder leicht warm ist, um sicherzustellen, dass Ihr Verdauungssystem optimal funktioniert. Hier sind Gründe, warum Trinkwasser während der Mahlzeiten schlecht für Sie ist.

Also, das sind ein paar Tipps für Hausmittel für eine bessere Verdauung. Wenn Sie mit Verdauungsstörungen konfrontiert sind, ist es gut, eines oder mehrere dieser Mittel zu versuchen, bis Sie dasjenige finden, das Ihnen ausreichende Erleichterung gibt. Wenn Sie trotz dieser Maßnahmen feststellen, dass das Problem weiterhin besteht, ist es wichtig, dass Sie einen Arzt aufsuchen, um herauszufinden, ob es eine andere Ursache für die Verdauungsstörung gibt, und dass diese Behandlung frühestens behandelt wird.

Schau das Video: Blähungen Vermeiden - 10 Tipps für eine Bessere Verdauung - Reihenfolge der Lebensmittel

Senden Sie Ihren Kommentar